Lerncoaching

 

Ab sofort können wir den Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ein freiwilliges strukturiertes Unterstützungsangebot bei allgemeinen Leistungsproblemen machen.

Lerncoaching – Was verstehen wir darunter?                  

Es geht dabei nicht um fachliche Begleitung oder Nachhilfe, sondern um eine Form lösungsorientierter Beratung für Schüler. Die Lernberatung unterstützt Schülerinnen und Schüler dabei, eigene Ressourcen zu mobilisieren und Mut zu fassen, sich realistische Ziele zu setzen, diese kleinschrittig umzusetzen und wieder Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit zu gewinnen.

Schritte bei der Anmeldung zur Offenen Lernberatungssprechstunde:

  1. Aus eigenem Antrieb oder auf Empfehlung einer Lehrperson möchtest Du Dich in der Lernberatungssprechstunde anmelden.
  2. Du fragst im Sekretariat nach dem Terminkalender für die Sprechstunde, suchst Dir einen Termin aus und trägst Deinen Namen ein. Achte darauf, dass Du Dich mindestens einen Tag vorher anmelden musst!
  3. Du füllst ein Anmeldeformular aus, gehst zu Deinem/r Fachlehrer/in, bittest ihn/sie um das Einverständnis und die Unterschrift. Ohne diese Unterschrift kann die Beratung nicht stattfinden. Mit dem ausgefüllten Formular gehst Du zum eingetragenen Termin zum Beratungsraum (Raum 39 a) und wartest auf den Lernberater bzw. die Lernberaterin.
  4. Du lässt das Anmeldeformular von dem Lernberater / der Lernberaterin unterschreiben und er / sie legt es dann Deinem Fachlehrer ins Fach. Auf Wunsch vereinbarst Du zum Ende des Gesprächs einen weiteren Termin.


Lernberater und Lernberaterinnen:

Baller / Bottermann / Feldmann / Janus / Jenneboer / Kohs / Körner / Marchelek / Rudnik / Spillmann / Steinke / S. Thiemann