Außerschulische Lernorte und Exkursionen

MINT Exkursionstage

Zum MINT-Konzept gehören in jedem Jahr zwei verbindliche Exkursionstage am Schuljahresende für die Jahrgangsstufen EF und Q1.

Den Schülerinnen und Schülern sollen, fern vom Klassenzimmer, spannende Eindrücke von Tätigkeiten an Hochschulen und Industriestandorten ermöglicht werden.

Besucht wurden z.B. :

  • Die Lehrstühle „Angewandte Informatik und Energieinformatik an der Hochschule Ruhr West in Bottrop  (HRW).
  • Die Automatisierungstechnik der Firmengruppe Beimdick in Dortmund
  • Der Wissenschaftspark in Gelsenkirchen
  • Das LWL-Industriemuseum in Henrichenburg
  • Das Siemens-Nixdorf Museum in Paderborn
  • Das EVONIK Werk in Herne
  • Das Umspannwerk in Recklinghausen
  • Das Alfried-Krupp Schülerlabor an der Ruhruniversität Bochum

 

 

Kraftwerkbesichtigung im Technikunterricht der Stufe Q1

Die Besichtigung eines Kraftwerks ist sicherlich der Höhepunkt des ersten Halbjahrs der Jahrgangsstufe Q1. Im Unterricht wurden die Teilsysteme eines thermischen Kraftwerks zu diesem Zeitpunkt schon mit Hilfe von Anschauungsmaterialien und Diagrammen genauer analysiert. Während der Besichtigung wird das Kraftwerk nun mit den Sinnen erfahren. Die Größe der einzelnen Teilsysteme beeindruckt ebenso wie die Geräuschkulisse und an den Turbinen spürt man dann auch, warum es sich um ein thermisches Kraftwerk handelt.